Corona: Let’s talk about Sex

Corona: Let's talk about Sex

Egal ob in einer festen Partnerschaft, als Single oder in einer offenen Beziehung – in den aktuellen Zeiten von Social Distancing steht das Sex-Leben vor ungewohnten Herausforderungen.

Und die Pandemie macht viele Menschen erfinderisch: So entstanden in den letzten Monaten echte Phänomene wie Corona-Pornos und Gruppen-Sexpartys bei Anbietern für Videokonferenzen.

-> Tipp: Escort Service Düsseldorf

Das sind aktuelle Erkenntnisse aus Umfragen sowie Studien der Dating-App Jaumo und Kondomhersteller Billy Boy. Denn seit Ausbruch der Pandemie hat jeder sechste Deutsche eine neue sexuelle Aktivität ausprobiert.

Dazu zählen unter anderem Sexting, neue Stellungen oder der Austausch über Fantasien mit dem Partner. Allen voran junge Erwachsene und alleinlebende Personen zeigen sich als besonders experimentierfreudig.

Corona: Let's talk about Sex
Corona: Let’s talk about Sex

Am stärksten stieg das Interesse der Deutschen seit dem Ausbruch des Virus an Sexspielzeugen und Telefonsex.

Jens Kammerer, CEO von Jaumo, sagt zu den Analysen: „Vor allem wer nicht in einer festen Partnerschaft lebt, muss momentan auf Nähe verzichten. Unsere Ergebnisse zeigen, wie sehr sich die Menschen nach persönlichem Kontakt sehnen. Und das geht wohl – wenn kein Partner vorhanden ist – am besten per Telefon.“

Dass das Coronavirus auf ausnahmslos alle Lebensbereiche starke Einflüsse hat, ist aufgrund der vergangenen und teilweise noch anhaltenden Ausgangsbeschränkungen klar. Wir werden also in Zukunft sehen, wann sich die allgemeine Lage wieder normalisiert hat…

© Fotos: Unsplash, CCO Public Domain

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

-> Tipps?
Schreiben Sie mir: WhatsApp | E-Mail


…bloggt unter sierks.com. | …schreibt im Shots Magazin. | …berät bei Insight Publishing.

Auch interessant:

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben