Dream Team für Abmahnungen: Karl Grant, Copytrack und KSP Kanzlei

Dream Team für Abmahnungen: Karl Grant, Copytrack und KSP Kanzlei

Vor einigen Jahren habe ich Tamara Ecclestone interviewt. Dass sich daran lange Zeit später gleich drei Parteien bereichern wollen, das war damals nicht abzusehen.

Ich bringe den Sachverhalt in diesem Artikel als Appetizer inhaltlich ziemlich kurz auf den Punkt, da sich bereits Medien für den Fall interessieren und ich damit in Kürze auch auf anderen Kanälen zu sehen bin.

1. Mein Interview mit Tamara Ecclestone wurde unter anderem beim Shots Magazin und in drei Printmagazinen veröffentlicht.

2. Da Tamara Ecclestone damals stark für PETA aktiv war und es gerade ein Shooting für die Tierrechtsorganisation gab, entschied ich gemeinsam mit ihrem Management, die aktuellen Fotos aus eben dieser Produktion zu nutzen.

3. Gegen Nennung von PETA und dem Fotografen namens Karl Grant als Quelle sollte dies rechtefrei für mich als Journalist und alle Medien sein, die die Bilder im Zusammenhang mit dem Interview nutzen.

So weit, so gut. Jahre später erhält der Verlag, der das „Shots Magazin“ herausgibt, eine Aufforderung zur Zahlung einer Lizenzgebühr von Copytrack, einem Anbieter, der „gestohlene Bilder“ aufspürt.

Und nachdem die Sache mit Erklärungen sowie dem Intervenieren von PETA schon aus der Welt war, kommt nun – wieder ein halbes Jahr später – eine Zahlungsaufforderung.

Verschickt von der KSP Kanzlei, einer bundesweit super-bekannten Abmahnkanzlei aus Hamburg, die vor allem für PayPal und andere große Unternehmen als Geldeintreiber und Prellbock aktiv ist.

Es ist aus meiner Sicht absolut legitim, wichtig und angebracht, dass Fotografen, die um den Lohn ihrer künstlerischen Arbeit gebracht wurden, indem ihre Bilder unberechtigt genutzt wurden, nachträglich Gebühren einfordern.

Ich bin ein Freund der Fotografen und arbeitete seit über 20 Jahren bei hunderten Produktionen mit namhaften Akteuren der Fotoszene zusammen. Es gab nie Ärger. Bei dieser Dream-Team-Abmahnung von Karl Grant, Copytrack und der KSP Kanzlei wirkt es nun so, als ob einfach nur Geld rausgepresst werden soll.

Jan-Christopher Sierks geht dem Dream Team für Abmahnungen (Karl Grant, Copytrack und KSP Kanzlei) auf den Grund
Jan-Christopher Sierks geht dem Dream Team für Abmahnungen (Karl Grant, Copytrack und KSP Kanzlei) auf den Grund

Denn: Im seriösen Medienbusiness gibt es ein ungeschriebenes Gesetz, bevor man die Anwälte loshetzt. Du hast ein Problem? Ruf mich deswegen an und wir klären es. Karl Grant hat sich nie persönlich gemeldet.

Jetzt bin ich natürlich neugierig geworden und hab mir die handelnden Akteure, die aus den Fotos von Tamara Ecclestone nach so vielen Jahren richtig Profit machen wollen – wir reden hier über mehrere tausend Euro – mal angeschaut.

-> Karl Grant <-

Mit Business-Adressen und Datenschutz hat er es nicht so, wie auf karlgrant.com und studiomallorca.com zu sehen ist, dafür muss schon mal – ganz dramatisch – ein Selfie im Helikopter zur Eigendarstellung her. Ich glaube, die mallorquinische Sonne hat den Gehirnzellen und dem Größenwahn des britischen Fotografen nicht wirklich gut getan.

Lädt er doch seine Bilder – auch die, für die er andere abmahnt (!) – bei Instagram hoch. Und tritt damit im gleichen Zug seine kompletten Bildrechte an das gesamte Facebook-Netzwerk ab. Das ist zwar echt hohl, aber exakt meine Art von Humor.

-> Copytrack <-

Copytrack, der Geschäftsführer aus Berlin heißt Marcus Schmitt, spielt sich als Hüter der Rechte auf – und begeht selbst schwere Datenschutzverletzungen. Die Webseite copytrack.de ist durch den genutzten Page-Builder „WPBakery“ voller schwerwiegender Sicherheitslücken.

Copytrack ist für alle Funktionen wie Up- und Downloads von externen Plug-Ins abhängig, auf die ihre Agentur sowie externe Entwickler aus den USA und Asien vollen Zugriff haben.

Das Ganze ist auch leicht über das Online-Tool der „Wayback Machine“ nachzuprüfen. Das Set-Up kommt im Bereich des Datenschutzes höchst bedenklich rüber und Copytrack kann gar keine Garantien anbieten, was mit eingegebenen Datensätzen dort überhaupt passiert.

Die AGB sind teilweise drei Jahre alt, es sind zahlreiche internationale Schriftzeichen enthalten. Jeder Klick bringt ein nicht absehbares Sicherheitsrisiko mit sich.

In der Fußzeile steht (Stand 9. Mai 2020): „Copyright 2018, Copytrack GmbH“. Da will jemand für andere bei Rechten aufräumen – und ist selbst durchgehend abmahnfähig. Auch genau mein Humor!

-> KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft <-

Fotograf Karl Grant lebt ja auf Mallorca, also nehme ich folgendes Beispiel: Sie gehen leicht angedüddelt am Ballermann spazieren und ein attraktives Promotion-Girl verspricht Ihnen, Sie bekommen heute Abend alles für 10,- Euro in ihrer Bar, wenn Sie jetzt dort feiern gehen. Beim Rausgehen wird Ihnen dann eine Rechnung von 1.500,- Euro präsentiert, die sofort fällig ist.

So ungefähr geht es allen Leuten und vor allem Endverbrauchern, die ungewollt in Kontakt mit der Hamburger KSP Kanzlei kommen. Wenn die graumelierten Herren Dr. Inhaber sich dort mit ihren dunkelblauen, hanseatisch anmutenden Anzügen samt Goldknöpfen am Sakko medial ablichten lassen, dann weiß man: Ich muss hier lieber ganz schnell weg.

Das kann nicht jedes Zielobjekt von sich behaupten, denn die Macher treiben jährlich hunderttausende Forderungen für ihre – meist sehr namhafte – Klientel ein. Auch bei den sogenannten Legal-Tech-Portalen mischt die Kanzlei groß mit.

Allerdings – die ganze endlose Geldmacherei kommt bei der Allgemeinheit irgendwie nicht so berauschend an. Die KSP Kanzlei hat aktuell 1,5 Sterne (von 5,0) bei 369 Google-Bewertungen – ebenfalls genau mein Humor.

Also, dieser Text dient als kurzes Warm-Up und für einen Einblick. Sie werden in nächster Zeit hier und auf anderen Kanälen noch mehr über das Dream Team für Abmahnungen lesen und hören…

© Fotos: Marc Schwabe, NordischPic

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Instagram | LinkedIn | Flipboard | Tumblr | Pinterest | Twitter | Facebook


…bloggt unter sierks.com. | …schreibt im Shots Magazin. | …berät bei Insight Publishing.

Auch interessant:

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben