Genua: 500er fährt zuerst über neue Brücke

Genua: 500er fährt zuerst über neue Brücke

In Genua wurde jetzt die neue Autobahnbrücke, ein Werk von Stararchitekt Renzo Piano, offiziell eröffnet. Noch vor der Freigabe für den Verkehr hat ein Fiat 500 die 1.067 Meter lange „Ponte San Giorgio“ überquert.

Aus dem geöffneten Dach des Cabriolet-Sondermodelles Fiat 500 La Prima wehten während der Fahrt die Flaggen Italiens und der Stadt Genua.

Genua: 500er fährt zuerst über neue Brücke
Genua: 500er fährt zuerst über neue Brücke

Genau wie in den 1960er Jahren, als der Fiat 500 das Land auf der 760 Kilometer langen „Autostrada del Sole“ von Mailand nach Neapel durchquerte, steht der neue 500er als Elektroauto für Innovation und Erneuerung.

Er ist ein Automobil, das die positive Einstellung zum Leben, die Eleganz und das typische italienische Design weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt machte.

Genua: 500er fährt zuerst über neue Brücke
Genua: 500er fährt zuerst über neue Brücke

So wie der Neue für die Zukunft der nachhaltigen und fortschrittlichen Mobilität steht, ist die in Rekordzeit erbaute „Ponte San Giorgio“ ein starkes Symbol für die Zukunft in der Hauptstadt der norditalienischen Region Ligurien.

© Fotos: FCA Group

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter


…bloggt unter sierks.com. | …schreibt im Shots Magazin. | …berät bei Insight Publishing.

Auch interessant:

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben