Review – die Darmstädter Tage der Fotografie

Review - die Darmstädter Tage der Fotografie

Die elften Darmstädter Tage der Fotografie waren 2020 besonders großformatig und über die ganze Stadt ausgebreitet.

Gezeigt wurden zwölf Fotoausstellungen mit neuen Off-Orten von 49 internationalen Fotografinnen und Fotografen, die digital begleitet wurden.

Durch die Corona-Pandemie ging das Festival auch erstmals in den öffentlichen Raum: Mit der Ausstellung namens „Trautes Heim“ des Kunstforums der TU Darmstadt sieht man noch bis zum 20. Dezember 2020 spektakuläre Bildinstallationen mitten in der Innenstadt.

Eröffnet wurde das internationale Fotofestival im Oktober 2020 mit bekannten Gästen und Redner*innen wie Oberbürgermeister Jochen Partsch, Karin Wolff (Geschäftsführerin des Kulturfonds Frankfurt RheinMain) und Dr. Manfred Efinger (Kanzler der TU Darmstadt).

11. Darmstädter Tage der Fotografie 2020
11. Darmstädter Tage der Fotografie 2020

Bei der Preisverleihung des Merck-Preises waren auch die meisten der nominierten Fotograf*innen anwesend. Die Ausstellung liefere Einblicke, Ausblicke und Fernblicke und schenke „ein Stück Lebensfreude in dieser Zeit“, so Jochen Partsch.

Er begrüße es, dass das Eventteam um Albrecht Haag und Julia Reichelt trotz verschärfter Corona-Bedingungen die Veranstaltung durchgeführt hat, denn die Künstler*innen haben es verdient, dass ihre Kunst auch in dieser Zeit präsentiert wird.

„Feiern Sie die Kunst und Kultur gerade auch in diesen Zeiten – das haben wir nötig, das haben Kunst und Kultur nötig“, appellierte der Oberbürgermeister. Gut angenommen wurden übrigens auch die Live-Streams, die das Event in die digitale Welt brachten.

11. Darmstädter Tage der Fotografie 2020
11. Darmstädter Tage der Fotografie 2020

Zum Festival erschien ein umfangreicher Katalog mit Beiträgen der ausstellenden Künstler*innen. Er kann über die Webseite dtdf.de bezogen werden und kostet 25,- Euro.

Weiterhin gezeigt werden noch „Staging Identity. Zwischen Maskerade, Körperinszenierung und Rollenspiel“ bis zum 28. Februar 2021 im Institut Mathildenhöhe Darmstadt sowie „Zusammenleben. Joachim Brohm, Ute Mahler, John Myers“ und „Heide Stolz. Affären“ bis zum 24. Januar 2021 in der Kunsthalle Darmstadt.

© Fotos: André Hirtz, Darmstädter Tage der Fotografie

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

-> Tipps?
Schreiben Sie mir: WhatsApp | E-Mail


…bloggt unter sierks.com. | …schreibt im Shots Magazin. | …berät bei Insight Publishing.

Auch interessant:

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben