Blog

Das „Journalism Innovators Program“ beginnt

Das "Journalism Innovators Program" beginnt

Am 4. November 2021 geht es los: Das von Facebook geförderte „Journalism Innovators Program“ der Hamburg Media School startet.

In der sechsmonatigen Weiterbildung werden 15 Teilnehmende aus der Medienbranche neue Ideen für einen innovativen Journalismus entwickeln und umsetzen – inklusive Geschäftsmodell.


Zur Seite stehen ihnen 16 Coaches, darunter Dr. Kerstin Fröhlich (Leiterin Innovationsmanagement der Spiegel-Gruppe), Sham Jaff („What happened last week“), Ph.D. Lena Marbacher (Co-Founderin „Neue Narrative“) und Kemi Fatoba (Co-Founder Daddy Magazine und freiberufliche Journalistin).

Ein externer Beirat namhafter Experten aus dem Journalismus, der Medienbranche und der Gründerszene garantiert die Unabhängigkeit und Qualität des Angebots.

Dazu gehören Düzen Tekkal (Fernsehjournalistin, Autorin, Kriegsberichterstatterin, Aktivistin und Gründerin der Initiative „German Dream“), Juliane Leopold (Chefredakteurin Digitales bei ARD-Aktuell) und Lina Timm (Gründerin und Managing Director des Media Lab Bayern).

Interessierte konnten sich bis Mitte August bewerben. Dabei sind beispielsweise Cornelia Gerlach (Projektleiterin bei Amal), Eva Limmer (Teamleiterin Digital bei Bayerischer Rundfunk) und Nikolas Friedrich (Leiter Social Media ZDF Heute-Show).

Das "Journalism Innovators Program" beginnt

Mit Heba Alkadri (freiberufliche Journalistin) und Zoe Bunje (freie Autorin für Zeit Campus) sind zudem zwei hoch motivierte Nachwuchsjournalistinnen dabei.

„Die Teilnehmenden haben verschiedene Backgrounds, sowohl beruflich als auch privat,“ erzählt Ulrike Dobelstein-Lüthe, die Leiterin der Weiterbildung an der HMS.

„Was aber alle gemeinsam haben und was uns bei der Auswahl besonders wichtig war, ist die Liebe zum Journalismus und der Antrieb, diesen innovativ mit ihren verschiedenen Ansätzen weiterzuentwickeln. Ich freue mich sehr über die vielfältige Gruppe und bin gespannt, was für Projekte im Laufe des JIPs entstehen.“

Auch Stéphanie Barsch, Strategic Partner Manager, News Partnerships Central Europe bei Facebook, sieht dem Start des JIP mit Spannung entgegen: „Wir freuen uns sehr, dieses Programm zu unterstützen, das Medienschaffende dazu befähigen soll, Journalismus und Publishing neu zu denken und innovative Projekte als Entrepreneure oder Intrapreneure zu entwickeln und umzusetzen.“

Sie meint: „Dass die ausgewählten Fellows genau das mitbringen – das Potential, den Journalismus neu zu denken – daran besteht kein Zweifel. Wir sind gespannt, was diese vielfältige Gruppe aus freischaffenden Journalisten und Talenten voneinander lernen und mit Unterstützung der Experten der HMS und der JIP-Coaches entwickeln wird.”

© Fotos (Symbolbilder): Leon, Unsplash

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

Exklusiv bei sierks.com: