Blog

Elektroautos haben massive Qualitätsprobleme 🙈

Elektroautos haben massive Qualitätsprobleme 🙈

Viele Studien befassen sich mit der Elektromobilität, nur wenige spiegeln die tatsächlichen Erfahrungen beim Betrieb eines Elektroautos ungefiltert wider.

Wer wie ich bereits länger ein Elektroauto ausprobieren konnte, der hat bei dem ganzen unkomfortablen Ladewirrwarr samt verschiedener Apps meist eh keine Lust mehr – und macht einen riesengroßen Bogen um die Stromer.

Das auf die E-Mobilität spezialisierte Beratungs- und Marktforschungsunternehmen namens Uscale hat nun zusammen mit Deutschlands führender E-Auto-Vermietung Nextmove rund 2.800 E-Auto-Fahrer*innen ausführlich zu ihren Fahrzeugen befragt.

Das Ergebnis ist absolut ernüchternd.

Neben der Reichweitenangst existieren noch eine ganze Reihe weiterer Baustellen bei der Elektromobilität.

1. Knapp 75 Prozent der Fahrer*innen sind unzufrieden mit den Konzepten zur Ladeplanung.

2. Für die Nutzung von Elektroautos sind die Fahrzeug-Apps von großer Bedeutung: Rund 70 Prozent halten die Apps jedoch für zum Teil deutlich verbesserungsbedürftig.

3. E-Auto-Fahrer*innen führen ihr Ladekabel mit, um überall unterwegs laden zu können. Über 60 Prozent halten die Unterbringung des Ladekabels im Auto für verbesserungsbedürftig.

Viele Nutzer beklagen massive Qualitätsprobleme.

1. Nur 30 Prozent (!) der Fahrer*innen sind mit der Zuverlässigkeit der App zufrieden.

Viel Spaß beim Laden...

2. Nur knapp 40 Prozent (!) hatten bisher noch keine Probleme beim Laden.

Die Konsequenz für die Automobilhersteller ist verheerend.

1. Die Weiterempfehlungsquote steigt zwar gegenüber dem letzten Jahr leicht an, trotzdem würden nur 47 Prozent einer Freundin oder einem Freund ihr aktuelles Modell empfehlen.

2. Die Unterschiede sind sehr hoch: 81 Prozent der Tesla-Jünger*innen empfehlen ihr Auto weiter, 3 Prozent raten ab.

3. Bei Nissan empfehlen nur 19 Prozent ihr Auto weiter, 53 Prozent raten von einem Kauf komplett ab. Ha ha, auf diese Zahl kam wahrscheinlich nicht mal ein Fiat Multipla – weniger geht nicht.

Weitere Informationen dazu finden Interessierte online unter uscale.digital/news-ev-benchmark-studie-2021.

Eines ist klipp und klar: Elektroautos bedeuten für Fahrer*innen im Jahr 2021 puren Stress bei der Nutzung – und sie haben also wirklich massive Qualitätsprobleme 🙈

Wenn wir ganz ehrlich sind: Die Käufer*innen von Elektroautos sind größtenteils nichts anderes als subventionierte Testfahrer*innen, die dafür auch noch selbst Geld in die Hand nehmen müssen.

Na dann, viel Spaß beim Laden – falls eine Ladestation frei ist und alles mit den Apps klappt….

© Fotos: Ernest Ojeh (1), Chuttersnap (1), Unsplash

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

Exklusiv bei sierks.com: