Blog

Galerie Anna25: Junge Kunsthistorikerin begeistert Berlin

Anna Franek

In Berlin sorgt eine junge Kunsthistorikerin mit ihrer eigenen Galerie für Aufsehen. Das Projekt namens Anna25 befindet sich in Kreuzberg.

Inhaberin Anna Franek kann mit ihrer Galerie schon jetzt auf beeindruckende Ausstellungen zurückblicken – und kommt auch während der Corona-Pandemie mit neuen sowie digitalen Ideen, wie unter anna25.de zu sehen ist.

Sie sagt dazu: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Ohne die Kunstwelt zu kennen, hatte ich mir als Kunst affine Jugendliche ein hohes Ziel gesetzt: Galeristin werden.“

Nach zahlreichen Praktika in Museen und Galerien, noch während des Kunstgeschichtsstudiums, eröffnete sie mit 25 Jahren ihre eigene Galerie in Berlin-Kreuzberg.

Anna Franek meint: „Ich beschloß schon mit 16 Jahren, Galeristin zu werden. Meine Familie hatte und hat nichts mit Kunst am Hut. Als ich 25 Jahre alt war, gab mir allerdings ein Künstler die richtige Motivation und ermunterte mich, mit einem Ausstellungsprojekt anzufangen.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von galerie anna25 (@galerieanna25)

Dann bekam sie tatsächlich die Möglichkeit, ihre eigene Galerie zu eröffnen. Das war vor acht Jahren. „Seitdem setze ich meine Vision in die Tat um: Talentierte und unbekannte Künstler*innen entdecken, fördern und mit ihnen wachsen“, sagt Anna Franek.

Die Ausstellungen finden Interessierte unter anna25.de/ausstellungen, bei Instagram kann man Anna25 unter @galerieanna25 folgen.

Durch ihren Kanal im Social Network führt Anna Franek unterhaltsam und mit dem einen oder anderen Augenzwinkern.

Die Berliner*innen dürften jedenfalls stolz auf diese junge sowie innovative Kunsthistorikerin – mit ihrer eigenen Galerie – sein.

© Fotos: Anna25

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

-> Tipps?
Schreiben Sie mir: WhatsApp | E-Mail


Exklusiv bei sierks.com: