Blog

Zehn Gründe, warum Menschen meist Singles sind

Wieso sind Menschen Singles? Diese Frage ließ die psychologische Dating-Plattform namens Gleichklang.de nun 1.433 Mitglieder selbst beantworten.

Die Online-Befragung wurde durch den Diplom-Psychologen Guido F. Gebauer durchgeführt.

Aus den Ergebnissen der Umfrage entwickelte Gebauer einen Selbsttest, mit dessen Hilfe Singles herausfinden können, warum sie Single sind. Der Test wird kostenlos im psychologischen Testportal der Dating-Plattform angeboten.

Die Befragten bewerteten 71 mögliche Gründe für ihre Partnerlosigkeit auf einer vierstufigen Skala. Außerdem benannten die Befragten zuvor in einem freien Text von ihnen vermutete Ursachen.

Die Angaben zu den möglichen Ursachen wurden statistisch ausgewertet und auf eine geringere Anzahl an grundlegenden Ursachen reduziert. Die Ergebnisse dieser Analyse wurden mit einer qualitativen Auswertung der freien Selbstschilderungen der Umfrageteilnehmer verglichen.

Statistisch ließen sich folgende zehn Gründe für eine Partnerlosigkeit identifizieren:

1. Zufall
2. Vorerfahrungen und Befürchtungen
3. Hohe Ansprüche
4. Gehemmtheit
5. Zufriedenheit mit dem Single-Dasein
6. Andere Prioritäten
7. Fehlende romantische Gefühle
8. Barrieren und Hindernisse
9. Sexuelle Schwierigkeiten oder Asexualität
10. Polygamer Wunsch nach unverbindlichem Sex

Die erfragten Gründe wiesen keine relevanten Zusammenhänge zum Alter oder Bildungsstand der Befragten auf, zeigten aber einige statistisch signifikante Geschlechtsunterschiede.

Zehn Gründe, warum Menschen meistens Singles sind

Zehn Gründe, warum Menschen meistens Singles sind

Die Ergebnisse weisen nach Gebauer darauf hin, dass Frauen sich eher als Männer im Single-Dasein einrichten, andere Prioritäten entwickeln, besonders hohe Ansprüche für eine Partnerschaft stellen oder sich durch negative Erfahrungen in der Vergangenheit und dadurch bedingter Befürchtungen von einer neuen Beziehung abhalten lassen.

Auch zweifelten Frauen häufiger an ihrer Fähigkeit, sich zu verlieben und romantische Gefühle zu entwickeln.

Die Ergebnisse passen nach Gebauer gut zu der Beobachtung, dass Frauen nach Scheidung oder Tod des Partners länger Single und sogar häufiger dauerhaft Single bleiben.

Männer neigen eher dazu, sich bald nach Partnerverlust eine neue Beziehung zu suchen.

Gleichklang bietet auf seinem psychologischen Testportal allen Interessenten die Möglichkeit, mehr über die Ursachen für ihre Partnerlosigkeiten und Möglichkeiten zur Veränderung herauszufinden.

In einem eigenen Blog-Artikel erklärt Gebauer zudem die Interpretation der Testergebnisse anhand von Beispielen.

© Fotos: Kinga Cichewicz, Unsplash

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

Exklusiv bei sierks.com: