Blog

Gelesen: Eine neue Sicht auf Europas Häfen

Gelesen: Eine neue Sicht auf Europas Häfen
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Häfen sind für viele Menschen faszinierende Orte der Sehnsucht, sie sind die Tore zur weiten Welt.

Der neue Bildband „Tore zur Welt“ aus dem GeraMond Verlag zeigt die Vielfalt der Häfen in Europa in beeindruckenden Bildern.

Anzeige


Hamburg, Genua und Rotterdam: Das sind klingende Namen für Fans der maritimen Atmosphäre.

Aber auch die kleineren Häfen bieten Stoff für Träume, seien es Fischereihäfen in Cornwall oder Marinas an der kroatischen Küste.

Historische Bilder – beispielsweise von London, dem ehemals größten Hafen der Welt – ergänzen diesen einzigartigen Bildband, da Passagier- und Güterschifffahrt einen ebenso konstanten wie spannenden Wandel erfahren.

Foto: Eine neue Sicht auf Europas Häfen.

Ulf Kaack
Tore zur Welt
Die spektakulärsten Häfen Europas vom verträumten Fjordhafen bis zum mediterranen Container-Port
192 Seiten | ca. 220 Abbildungen | 45,- Euro
ISBN 978-3-96453-361-6

Als Autor und Journalist lebt und arbeitet Ulf Kaack in Bassum, einer kleinen Stadt südlich von Bremen.

Viele Jahre arbeitete er im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, außerdem als Redakteur bei einer niedersächsischen Tageszeitung.

Seit 1987 ist er zudem als freier Autor und Journalist schriftstellerisch und auch mit der Kamera tätig.

Der Buch erscheint jetzt und ist überall im Buchhandel erhältlich.

© Fotos: Phil S, Unsplash (1), GeraMond Verlag (1)

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

Exklusiv bei sierks.com: