Featured Magazin

Die fünf aktuellen Trends im Influencer Marketing für 2024

Die fünf aktuellen Trends im Influencer Marketing für 2024
Artikel anhören:

Das Jahr 2024 bringt entscheidende Veränderungen im Bereich des Influencer Marketings mit sich, so die einhellige Meinung von Experten.

Eine besondere Entwicklung findet auf LinkedIn statt, wo die „Normalos“ eine Revolution erleben. Mitarbeiter avancieren zu Influencern – und die Plattform wird zum Zentrum beruflicher Transformation.



Haltung, Meinung und Authentizität können dabei anscheinend die alten Business-Regeln aufbrechen. Reachbird veröffentlichte dazu jetzt den Influencer-Marketing-Trendreport für 2024.

Was ist Influencer Marketing?

Influencer Marketing ist eine Marketingstrategie, bei der Marken oder Unternehmen mit Influencern zusammenarbeiten, um deren Zielgruppe zu erreichen und Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben.

Ein Influencer ist eine Person, die aufgrund ihrer Präsenz, Autorität oder Reichweite in sozialen Medien oder anderen Online-Plattformen eine bedeutende Anhängerschaft aufgebaut hat.

Die Zusammenarbeit zwischen Marken und Influencern erfolgt in der Regel auf verschiedenen Plattformen wie Instagram, YouTube, Twitter, TikTok oder in Blogs.

Die Idee ist, dass die Glaubwürdigkeit und Authentizität des Influencers es ermöglichen, Produkte oder Dienstleistungen auf eine Weise zu präsentieren, die als persönliche Empfehlung wirkt.

Influencer können verschiedene Formen von Inhalten erstellen, darunter Fotos, Videos, Blog-Beiträge oder Live-Streams, um ihre Follower über die Produkte oder Dienstleistungen zu informieren.

Influencer-Marketing bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Zielgruppe direkt anzusprechen, da Influencer oft eine engagierte und treue Anhängerschaft haben.

Es kann auch effektiv sein, da die Empfehlung von jemandem, dem die Follower vertrauen und dessen Meinung sie schätzen, als glaubwürdig wahrgenommen wird.

Die fünf Trends im Influencer Marketing für 2024

1. LinkedIn als Top-Plattform

Corporate Influencer sind die neuen Superhelden des Influencer Marketings. Mitarbeiter unterstützen ihre Arbeitgeber authentisch und zielgerichtet, indem sie auf ihren eigenen Kanälen neue Geschichten über das Unternehmen teilen.

Thought Leadership wird zum neuen Muster, das den Begriff des Influencers erweitert und neu definiert. Inhalte auf LinkedIn mit tiefer Expertise bieten sowohl für das Publikum als auch für Marken einen größeren Mehrwert.

2. Marken setzen auf Persönlichkeiten

Ein Wechsel steht bevor: Marken verlagern sich von reinen Produktplatzierungen zu einer Vermenschlichung der Marke. Emotionen, Werte und wahre Identifikation stehen im Rampenlicht.

Die Betonung von Authentizität, Kontinuität und dem Aufbau echter Verbindungen zwischen Brands und Content Creatoren führt dazu, dass Marken verstärkt nach Persönlichkeiten suchen und nicht mehr nur oberflächlich mit einem Account zusammenarbeiten.

3. Human Resources punktet mit Influencer Marketing

In HR-Abteilungen wird verstärkt auf Influencer Marketing für Recruiting-Zwecke gesetzt. Influencer arbeiten für einen Tag in Unternehmen und berichten auf Social Media darüber, um die Aufmerksamkeit auf Ausbildungsstellen zu lenken.

Diese Mischung aus Glaubwürdigkeit, Information und Entertainment zieht junge Talente an und katapultiert Unternehmen in die Zukunft.

Foto: Die fünf aktuellen Trends im Influencer Marketing für 2024.

4. Vom Creator zum Unternehmer

Der Trend der Creator Economy zeigt, dass Influencer nicht nur auf Werbekooperationen setzen, sondern auch eigene Unternehmen gründen. Mit ihrer Reichweite, Glaubwürdigkeit und Fachkenntnissen nutzen sie ihre Community, um eigene Produkte und Dienstleistungen zu etablieren.

Bekannte deutsche Influencer wie Pamela Reif, Knossi und Carmushka haben bereits erfolgreich eigene Unternehmen gegründet.

5. Virtuelle Influencer als Werbebotschafter

Ein aufstrebender Trend im Influencer Marketing ist die Nutzung virtueller Influencer. Digitale Charaktere werden als Markenbotschafter eingesetzt und gewinnen durch ihre Flexibilität und Kontrolle über das Image an Popularität. Mithilfe fortschrittlicher Technologien können virtuelle Influencer eine einzigartige Ästhetik und Markenidentität verkörpern, was neue kreative Möglichkeiten für Brands in der digitalen Welt eröffnet.

Die Fähigkeit virtueller Influencer, Leidenschaft und Emotionen zu vermitteln, steigert die Akzeptanz in der Community und somit auch den Erfolg.

👉 Influencer-Marketing-Trendreport 2024 von Reachbird online lesen: bit.ly/Trendreport-2024.

Hintergrund

Die Agentur für Influencer-Marketing, Reachbird, zählt zu den führenden Dienstleistern im Bereich professionelles Influencer Marketing in der DACH-Region.

Durch die Kombination von Fachkenntnissen und Technologie schafft Reachbird eine Umgebung, die Marken, Agenturen und Influencern eine unkomplizierte, transparente, kreative, datengetriebene und standardisierte Zusammenarbeit ermöglicht.

Mit einem breiten Spektrum an Dienstleistungen, darunter strategische Beratung, Konzeption, Full-Service-Kampagnen sowie Zahlungs- und Rechtsunterstützung im Bereich Influencer Marketing, betreut Reachbird namhafte Kunden wie Decathlon, E.on, Roche und Volvic.

Durch die eigens entwickelte Influencer-Marketing-Technologie namens RTech können Unternehmen und Agenturen passende Social Influencer für ihre Marke und Kampagne anhand von Daten identifizieren und auswählen.

Aktuell verfügt Reachbird über ein eigenständiges Netzwerk von mehr als 40.000 internationalen Opt-in Influencern, um Kunden die bestmögliche Auswahl an Influencern zu bieten.

Sierks Media / © Fotos: IgorVetushko, de.depositphotos.com

➡️ Gefällt Ihnen?
👍 Online folgen: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

🎉 Einen ausgeben: Spendierlaune

Exklusiv bei sierks.com: