Gelesen: Die letzten Zirkusfamilien

Gelesen: Die letzten Zirkusfamilien

Ungeschminkt, ehrlich und nostalgisch: Die italienische Fotografin Stephanie Gengotti hebt in dem neuen Bildband „Zirkuswelten“ den Vorhang zur Bühne der letzten Zirkusfamilien der Welt.

Sie fängt Gesichter, Körper, Gestik, Mimik und Ausstrahlung der Artisten in stimmungsvollen Bildern ein – und eröffnet Betrachtern auf diese Weise Einblicke in eine Welt, die wie aus der Zeit gefallen zu scheint.

Stephanie Gengotti ist Fotografin mit italienisch-französischer Nationalität. Ihre einfühlsamen Porträts und bildstarken Werke wurden mehrfach ausgezeichnet und in zahlreichen Ausstellungen weltweit gezeigt.

Zirkuswelten | Stephanie Gengotti 192 Seiten | ca. 120 Abb. ISBN 978-3-95416-311-3 | 39,99 Euro
Zirkuswelten | Stephanie Gengotti
192 Seiten | ca. 120 Abb.
ISBN 978-3-95416-311-3 | 39,99 Euro

Ihre Arbeiten erscheinen regelmäßig in international renommierten Zeitschriften wie Geo, Stern, Der Spiegel, National Geographic und The New York Times.

Autor Fulvio de Sanctis ist leidenschaftlicher Rockmusiker und veröffentlichte mehrere Soloalben. Mit den Texten für diesen Band verbindet er die Leidenschaft für Reisen und künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten.

Der Bildband erscheint am 14. Oktober 2020 im Frederking & Thaler Verlag und ist dann überall erhältlich.

© Fotos: Gabor Barbely, Unsplash (1), Frederking & Thaler Verlag (1)

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

-> Tipps?
Schreiben Sie mir: WhatsApp | E-Mail


…bloggt unter sierks.com. | …schreibt im Shots Magazin. | …berät bei Insight Publishing.

Auch interessant:

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben