RSE testet Jeep Renegade 4xe im Alltag

RSE testet Jeep Renegade 4xe im Alltag

Die Sparte „E-Mobility by FCA“, die für Elektro-Mobilität zuständige Abteilung von Fiat Chrysler Automobiles (FCA), übergab nun zwei Jeep Renegade 4xe an RSE, ein italienisches Institut zur Erforschung zukunftsträchtiger Lösungen im Energiesektor.

Die Plug-in-Hybrid-Technologie des Jeep Renegade 4xe muss sich im Alltag beweisen.

Denn im Rahmen einer Partnerschaftsvereinbarung zwischen FCA und RSE testet das Institut die beiden Fahrzeuge über einen Zeitraum von sechs Monaten.

Ziel ist es, Daten über den Gebrauch von elektrifizierten Fahrzeugen zu erfassen, um zukünftige Anforderungen vorhersagen zu können.

RSE testet Jeep Renegade 4xe im Alltag
RSE testet Jeep Renegade 4xe im Alltag

RSE forscht im Energiesektor mit dem Schwerpunkt auf strategischen einheimischen und internationalen Produkten. Das Institut arbeitet mit lokalen und nationalen Behörden zusammen, um die Produktion insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen zu fördern sowie Verbraucherverbände zu unterstützen.

Mit circa 350 Mitarbeitern und mehr als rund 250 Wissenschaftlern bietet RSE eigene Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen für die gesamte Lieferkette im Elektrizitätssektor an.

RSE setzt die Jeep Renegade als Pool-Fahrzeuge für die Mitarbeiter ein, sie ersetzen aktuelle Flottenfahrzeuge des Unternehmens. In der Testphase sollen auch die Vorteile der mit Plug-in-Hybrid-Technologie ausgestatteten Jeep Renegade in Bezug auf Verbrauch und Kosten bewertet werden.

© Fotos: FCA Group

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter


…bloggt unter sierks.com. | …schreibt im Shots Magazin. | …berät bei Insight Publishing.

Auch interessant:

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben