Blog

Booking.com soll Komplettanbieter werden

Booking.com soll Komplettanbieter werden

Kennen wir alle, nutzen wir alle. Doch nun soll sich etwas ändern. Das Hotelportal Booking.com will in Zukunft verstärkt als Anbieter sämtlicher Reisedienstleistungen auftreten.

Das kündigte Glenn Fogel, Chef des Mutterkonzerns Booking Holdings, im Interview mit dem „Manager Magazin“ an. „Wir wollen alles bieten, was zu einer Reise gehört“, sagte Fogel.


Bislang konzentriert sich das weltweit größte Reiseportal auf die Vermittlung von Hotelzimmern. Zusatzangebote wie Flüge oder Mietwagen sind nur ein Nebengeschäft.

Das Portal soll die Kunden nach Fogels Worten vor allem mit Bequemlichkeit überzeugen. „Wir schaffen einen nahtlosen, reibungslosen Weg, um Reisen viel einfacher zu organisieren als bisher“, kündigte er an.

Booking verstärkt damit die Konkurrenz zu klassischen Reiseanbietern wie TUI. Fogel räumt den Wettbewerbern dabei generell wenig Chancen ein.

Booking.com soll Komplettanbieter werden

„Wenn ich auf Thomas Cook – inzwischen pleite – oder TUI schaue, denke ich, dass das Modell der Veranstalter nicht der richtige Weg für die Zukunft ist“, so der Manager.

Der Booking-CEO sieht die von Corona geplagte Reisebranche weiterhin unter Druck. „Für dieses Jahr gibt es immer noch viel Unsicherheit und widersprüchliche Signale“, sagte er.

Die Reiselust steht für ihn jedoch außer Zweifel. „Die Leute sind sowas von bereit zu buchen und loszufahren.“

Die ganze Geschichte können Sie unter diesem Link im „Manager Magazin“ lesen.

© Fotos: Jeeshots.com (1), Yousef Alfuhigi (1), Unsplash / Quelle: Manager Magazin

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

Exklusiv bei sierks.com: