Blog

Kill Royal – die königlichen Kriminalfälle

Kill Royal - die königlichen Kriminalfälle

Eiskalte Hinrichtungen, penibel geplante Attentate oder sehr üble Vergiftungen: Das neue True Crime-Format „Kill Royal“, das jetzt auf allen gängigen Podcast-Plattformen startet, schaut hinter die prächtigen Fassaden der Schlösser in ganz Europa.

Jede Folge der Show zeichnet einen royalen Kriminalfall nach und analysiert ihn bis ins Detail. Berni Mayer, der als Host durch die Episoden führt, geht königlichem Mord, Intrigen und Kidnapping nach.


Deutlich wird: In der Welt der Royals galten und gelten andere Regeln und Macht spielt immer eine Rolle. Manchmal sind die Monarchen selbst Täter, manchmal selbst Opfer.

In einer der Folgen geht es zum Beispiel um den Tudor-König Henry VIII. Ihn zu heiraten war nicht ungefährlich: Nur die wenigsten, seiner vielen Frauen, überlebten die Ehe mit ihm. Doch war Henry wirklich so ein tödlicher Herrscher?

Kill Royal - die königlichen Kriminalfälle

Eine andere Folge behandelt das tragische Schicksal der letzten Zarenfamilie: 1918 wurde die gesamte Familie ausgelöscht, es durfte keinen einzigen Nachkommen mehr geben. Wie konnte es so weit kommen?

Außerdem wird der bayerische Märchenkönig Ludwig II. beleuchtet. Die Geschichtsschreibung ist sich uneinig über seine genauen Todesumstände: War es Selbstmord oder ein „Unfall“? Und war regieren einfach nichts für ihn oder musste er weg?

„Kill Royal“ hat also alles, was das echte True-Crime-Podcast-Herz begehrt. Am 9. Juni 2021 starten die ersten beiden von insgesamt zwölf Folgen.

Danach erscheint wöchentlich immer mittwochs eine Folge in der Länge von rund 45 Minuten auf allen gängigen Podcast-Plattformen wie Apple, Deezer, Spotify, Fyeo und AudioNow.

Hinter dem Projekt steht das Fullservice-Podcast-Netzwerk namens zebra-audio.net.

© Fotos: Cristina Gottardi (1), Kelly Sikkema (1), Unsplash

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

Exklusiv bei sierks.com: