Neue Plattform von „Forward31“ und „House of Beautiful Business“

Neue Plattform von "Forward31" und "House of Beautiful Business"

Der Company-Builder der Porsche Digital „Forward31“ entwickelt gemeinsam mit dem „House of Beautiful Business“ ein digitales Plattformgeschäft.

Das gleichnamige Start-up bietet ein erlebnisbasiertes Angebot für Unternehmen und Vordenker. Diese haben dort künftig die Möglichkeit, innovative Wirtschaftsformen zu diskutieren und selbst Projekte zu entwickeln.

Im Vordergrund stehen virtuelle und physische Erlebnisformate, die Impulse für die Entwicklung der Organisation sowie die persönliche Weiterentwicklung liefern.

Zu den Schwerpunktthemen zählen unter anderem die Zukunft der Arbeit, Diversität, ein ethischer Umgang mit Technologien und der Aufbau nachhaltiger Geschäftsmodelle.

„Die Grenzen traditioneller Geschäftsmodelle, Managementpraktiken und Unternehmenskulturen werden immer deutlicher. Wir benötigen daher dringend neue Ideen und Herangehensweisen“, sagt Tim Leberecht, Co-Gründer des „House of Beautiful Business“.

Und weiter: „Wichtige Impulse dafür finden wir vor allem an der Schnittstelle von Wirtschaft, Technologie, Wissenschaft und Kunst. Mit unserer Plattform, die auf intellektuelle wie auch emotionale Erlebnisse setzt, schaffen wir Raum für neues Denken und Handeln.”

Die Gründer des House of Beautiful Business, Tim Leberecht und Till Grusche.
Die Gründer des House of Beautiful Business, Tim Leberecht und Till Grusche.

Nutzer*innen erhalten durch eine Mitgliedschaft oder maßgeschneiderte Partnerschaftsprogramme den Zugang zur Plattform. Darin enthalten sind neben digitalen Inhalten auch Veranstaltungen vor Ort.

Neben einem jährlich stattfindenden Festival im physischen und digitalen Raum können exklusive Dialogformate mit aktuellen Vordenkern und Experten genutzt werden. Regelmäßige Publikationen sowie Video- und Audio-Inhalte unterstützen bei der konkreten Ideenentwicklung und Umsetzung.

„Wertvolle Zeit mit Inspirationen zu verbringen ist für viele Menschen ein neuer Luxus“, erklärt Christian Knörle, Head of Company Building der Porsche Digital. „Wir freuen uns, gemeinsam mit den beiden Gründern Till Grusche und Tim Leberecht hierfür eine digitale Plattform aufbauen zu können.“

Das Start-up „House of Beautiful Business“ ist eine erlebnisbasierte, globale Ideenfabrik und Plattform. Der Company-Builder „Forward31“ ist eine Geschäftseinheit der Porsche Digital GmbH.

© Fotos: Porsche Digital GmbH

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

-> Tipps?
Schreiben Sie mir: WhatsApp | E-Mail


Ich schreibe und berate seit 1998.

Auch interessant:

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben