Blog

Manga wird ein Event im Handel

Manga wird ein Event im Handel

Am 27. August 2022 findet der erste „Manga Day“ in Deutschland und Österreich statt. Ein Zusammenschluss deutscher Manga-Verlage möchte an diesem Tag Sonderausgaben ausgewählter Mangas gratis an interessierte Leser*innen verteilen.

Ziel ist es, mit der Unterstützung des stationären Handels die Strahlkraft des Mediums weiter zu erhöhen – und das derzeit nahezu ungebremste Wachstum der Warengruppe noch weiter voranzutreiben.

Anzeige


Die 25 kostenlosen Sonderproduktionen stammen aus acht verschiedenen Manga-Labels. Im Angebot des „Manga Day“ sind sowohl etablierte Serien als auch Manga-Neuheiten von Altraverse, Carlsen Manga, Egmont Manga, Hayabusa, Kazé Manga, Manga Cult, Reprodukt und Tokyopop.

Der „Manga Day“ soll ein niedrigschwelliges Angebot für Einsteiger*innen und eine Plattform für Fans zum Austausch und zum Entdecken der großen thematischen Vielfalt des Mediums bieten.

Manga wird ein Event im Handel

Dabei wird der Fokus auf die Kooperation mit dem stationären Comic- und Buchhandel gelegt und so die Beziehung zwischen Verlagen und Handel, aber auch zwischen Kundschaft und Verkaufsstelle gefördert.

Vorbild des „Manga Day“ ist der US-amerikanische „Free Comic Book Day“ und dessen deutsches Äquivalent, das als „Gratis Comic Tag“ bereits seit dem Jahr 2010 ein erfolgreiches jährliches Event im Handel darstellt.

Eine Liste der Manga-Titel, der teilnehmenden Verlage sowie weitere Infos rund um den „Manga Day“ finden sich unter mangaday.de.

© Fotos: Gracia Dharma (1), Miika Laaksonen (1), Unsplash

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

Exklusiv bei sierks.com: