So entsteht ein Abarth-Spoiler

So entsteht ein Abarth-Spoiler

Alle Geheimnisse rund um den Ad Assetto Variabile, den neuen Spoiler für den Abarth 695 70° Anniversario, werden jetzt gelüftet. Er wurde im FCA-Windkanal in Orbassano bei Turin und auf der Rennstrecke von Vallelunga getestet.

„Der Spoiler Ad Assetto Variabile debütierte vor einigen Monaten beim limitierten Abarth 695 70° Anniversario. Er wurde im Sinne Carlo Abarths konzipiert“, erklärt Luca Napolitano, Leiter der Marken Fiat und Abarth für den Wirtschaftsraum EMEA.

Bei der Entwicklung des Spoilers war tatsächlich die Philosophie des Firmengründers die Maßgabe: Denn die Ingenieure optimierten die Aerodynamik auf Rennstrecken und im Alltagsbetrieb.

Ad Assetto Variabile
Ad Assetto Variabile

Ihre Vorbilder waren der 1960 als „silberner Torpedo“ legendär gewordene Abarth 1000 Bialbero Record Pininfarina, der etliche Geschwindigkeitsrekorde knackte – und der berühmte Abarth 1000 Corsa von 1966. Dieses Auto verfügte als eines der ersten über einen Heckspoiler.

Dass der Look auch an den Spoiler des Lancia Delta Integrale aus den 1980er Jahren erinnert, ist kein Zufall. Schließlich verkörpert die Rallye-Ikone die Markenwerte von Abarth perfekt.

Der Ad Assetto Variabile ist das Ergebnis konsequenter Ingenieursarbeit im FCA-Windkanal in Orbassano bei Turin und auf der unweit von Rom gelegenen Rennstrecke von Vallelunga. Er verbessert die aerodynamische Performance des Fahrzeugs, denn er erhöht den Grip bei hohem Tempo und auf unterschiedlichem Untergrund.

Ad Assetto Variabile
Ad Assetto Variabile

Ganz so, wie es schon Carlo Abarth vorschwebte: So, wie sich die Neigung des Spoilers während eines Rennens einstellen lässt, kann auch der Spoiler des Abarth 695 70° Anniversario an den jeweiligen Fahrstil angepasst werden. Denn er lässt sich manuell in 12 Positionen mit einer Neigung von 0° bis 60° einstellen. Um maximale Flexibilität zu bieten, hat der Fahrer die Möglichkeit, den Spoiler strecken- und leistungsunabhängig zu positionieren.

Bei maximaler Neigung (60°) und einer Geschwindigkeit von 200 km/h erhöht der Spoiler die aerodynamische Belastung auf 42 kg. Dies sorgt insbesondere auf schnellen Mischstrecken für eine hervorragende Fahrzeugdynamik und eine verbesserte Stabilität bei hohem Tempo.

Das zeigte sich im Test, etwa in der engen „Roma“-Kurve des Circuits von Vallelunga. Der Spoiler Ad Assetto Variabile kann die notwendigen Lenkkorrekturen um fast 40 Prozent reduzieren und hilft so, eine „sauberere“ Fahrt hinzubekommen.

Ad Assetto Variabile
Ad Assetto Variabile

Dieses Plus an Effizienz gibt dem Fahrer besonders im Grenzbereich zusätzliches Vertrauen in sein Auto. Die Optimierung der Aerodynamik wirkt sich aber auch auf die Akustik aus. Speziell die Reduzierung von Windgeräuschen wird man im Alltag zu schätzen wissen.

© Fotos: FCA Group

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter


…bloggt unter sierks.com. | …schreibt im Shots Magazin. | …berät bei Insight Publishing.

Auch interessant:

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben