Falstaff: Erneute Wein-Auktion

Falstaff: Erneute Wein-Auktion

Die große Wein-Auktion von Dorotheum und Falstaff zu Jahresbeginn war ein Erfolg und zog Wein- und Spirituosenliebhaber*innen aus ganz Europa an.

Sämtliche der knapp 400 eingebrachten Lots – wie Romanée-Conti, Mouton Rothschild, Latour, Petrus, Sassicaia, Grange oder Harlan – wurden verkauft. Zum Doppelten des Rufpreises und sogar noch darüber.

Als teuerste Einzelflasche wechselte eine „1988 Domaine de la Romanée-Conti La Tâche Grand Cru“ für 3.200,- Euro den Besitzer. Das „2014 The Duclot Bordeaux Collection Case“ kam für satte 7.000,- Euro unter den Hammer.

Nach dem großen Erfolg werden Weinliebhaber*innen zu Ostern wieder fündig werden, wenn Raritäten in der Online-Auktion unter den Hammer kommen.

Falstaff: Erneute Wein-Auktion
Falstaff: Erneute Wein-Auktion

Die Initiative vom Dorotheum und dem Magazin für kulinarischen Lifestyle ist eine echte Win-Win-Situation, bei der Einbringer*innen gute Preise für ihre flüssigen Preziosen erzielen – und Käufer*innen trotz der hohen Lizitationen seltene Kostbarkeiten zu sehr guten Preisen ersteigern können.

Für Verkäufer*innen lohnt ein Blick in ihre Sammlung, um feine Weinraritäten für die kommende Oster-Auktion einzubringen. Sie findet von 26. März bis 7. April 2021 online statt.

Neben begehrten Weinen kommen auch rare Champagner, alte Whiskeys und Cognacs unter den digitalen Hammer. Die Einbringung zur Auktion ist bis zum 8. März 2021 bei Falstaff möglich.

Alle Informationen zur Wein-Auktion von Dorotheum und Falstaff gibt es online sowie aktuell unter falstaff.com.

© Fotos: Christopher John Pratt (1), Scott Warman (1), Unsplash

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

-> Tipps?
Schreiben Sie mir: WhatsApp | E-Mail


Ich schreibe und berate seit 1998.

Auch interessant:

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben