Blog

„Open Pop-Up Art“ legt in Hamburg los

"Open Pop-Up Art" legt in Hamburg los
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

Schon mal etwas von „Open Pop-Up Art“ gehört? Es ist Kunst an ungewöhnlichen Orten für kurze Zeit. Am 27. November 2022 geht es in Hamburg wieder los.

Interessierte finden diese Ausstellung von 10.00 bis 18.00 Uhr an der Ma-Co Schiffsübungsanlage direkt am Dockland, beim Cruise Center Altona.

Anzeige


Mit dabei sind diesmal Werke auf den Bannern von:

– Oliver Kunz (Hamburg)
– Katarina Balo (Hamburg)
– Kristina Zerr (Hamburg)
– Amadeus Seyda (Hamburg)
– Armin Metzger (Hamburg)
– Krzysztof Marek Bak (Bielsko-Biala, Polen)
– Milica Prelic (Sabac, Serbien)
– Deutsche Exlibris-Gesellschaft e.V.

„Open Pop-Up Art“ ist ein Non-Profit Projekt, was ohne staatliche Unterstützung aus der privaten Leidenschaft und als Ehrenamt betrieben wird.

Foto: Open Pop-Up Art.

Für weitere zukünftige Events suchen die Veranstalter bereits jetzt neue Künstlerinnen und Künstler.

Wer daran interessiert ist, findet unter open-pop-up.art/page5.html weitere Informationen.

Räumlichkeiten für zukünftige Indoor-Veranstaltungen werden für „Open Pop-Up Art“ ebenfalls gesucht.

Die Fotos hier im Blog sind Symbolbilder und zeigen nicht die Werke der oben genannten Künstlerinnen und Künstler.

© Fotos: Ambitious Creative Co. – Rick Barrett (1), Marie Bellando Mitjans (1), Unsplash

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

Exklusiv bei sierks.com: