Blog

Zwei neue Boote für SeaHelp

Zwei neue Boote für SeaHelp
Artikel anhören:
Voiced by Amazon Polly

SeaHelp, Europas größter Pannen- und Bergedienst für die Sportschifffahrt zur Hilfeleistung bei nicht lebensbedrohlichen Situationen, setzt ab sofort zwei neue, 400 PS starke Boote von Axopar ein, um den wachsenden Bedarf an modernen Einsatzbooten zu decken.

„Um auch unsere neuen Stützpunkte in Pula und auf der Insel Rab mit professionellen Einsatzbooten abdecken zu können, haben wir zwei Boote der bewährten und mehrfach ausgezeichneten Axopar-28-Reihe geordert“, sagt SeaHelp-Geschäftsführer Wolfgang Dauser.

Anzeige


Damit würden sich die Wartezeiten für die SeaHelp-Mitglieder bei einem Hilferuf in diesen Regionen erheblich verkürzen.

Die neuen SeaHelp-Boote sind nicht nur bis zu 48 Knoten (knapp 90 km/h) schnell, sondern sind obendrein auch noch reine Packesel.

Bergeballons, Pumpen, zusätzliche Rettungswesten, Equipment für Taucher, Starthilfe-Box und weitere Ausrüstung, die für schnelle Hilfe auf See nützlich ist, befinden sich an Bord in den geräumigen Backskisten.

Der auch im privaten Bereich bei Sportschippern beliebte, 28 Fuß (9,18 Meter) lange und bis zu 2,95 Meter breite Mehrzweck-Sportkreuzer Axopar 28 der gleichnamigen finnischen Werft ist ein multifunktionales Boot mit einem modernen, dynamischen Stil, kombiniert mit einem agilen und kraftstoffsparenden Rumpf, der sich auch bei rauher See durch gute Seetüchtigkeit auszeichnet.

Das begehbare Deckslayout des vielseitigen und einfach zu handhabenden Walkaround-Cruisers garantiert sichere Bewegungsfreiheit und eine funktionale Plattform.

Foto: Zwei neue Boote für SeaHelp

Darüber hinaus besitzt das knapp zehn Meter lange Boot eine geschlossene Kabine – wichtig für das Einsatzteam, um bei länger währenden Rettungs- Einsätzen auch bei extremen Wetterbedingungen geschützt arbeiten zu können.

Mittels Saugpumpen und Luftsäcken können leckgeschlagene Boote über Wasser gehalten werden, zudem gehören zur Ausstattung neben einem 2 KW starken Stromgenerator auch Standard-Ersatzeile wie Keilriemen, Impeller oder Thermostate.

Die mit zwei jeweils 200 PS starken Außenbordern bestückten neuen Einsatzboote erhielten eine komplette Navigations-Ausstattung von Raymarine, zu der unter anderem Autopilot, Plotter, Radar, BiData und eine Wetterstation sowie ein Ortungssystem zur Koordinierung der Einsätze gehört.

Und die spezielle Scheinwerferanlage mit mehr als 60.000 Lumen an Lichtleistung lieferte Hella-Marine.

SeaHelp ist ein bekannter Pannen- und Bergedienst für die Sportschifffahrt zur Hilfeleistung bei nicht lebensbedrohlichen Situationen.

© Fotos: Raphaël Biscaldi, Unsplash (1), SeaHelp, sea-help.eu (1)

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

Exklusiv bei sierks.com: