Blog

Gelesen: Essen wie die Polen

Gelesen: Essen wie die Polen

Die polnische Küche ist so unglaublich vielfältig, so wie die Bevölkerung des Landes, das durch seine Lage zwischen Ost- und Westeuropa im Laufe der Geschichte vielen politischen und kulturellen Strömungen ausgesetzt war.

Ebenso vielfältig wie die verschiedenen geografischen Regionen Polens mit Pommern oder der Masurischen Seenplatte im Norden, den fruchtbaren Böden Schlesiens oder den bergigen Landschaften im Süden.

Anzeige


In dem Buch „Babka – Die junge polnische Küche“ begegnet Marcin Jucha den traditionellen Gerichten mit jungem Blick und spielt mit Tradition und Moderne: Bigos im Burger, Krupnik (Suppe) vegetarisch und Kopytka (polnische Gnocchi) ganz klassisch.

Babka

Marcin Jucha | Babka – Die junge polnische Küche
192 Seiten | 24,99 Euro
ISBN 978-3-95961-546-4 

Marcin Jucha, Foodfotograf des Jahres 2016, ist nach mehreren Jahren im Ausland 2020 in seine Heimatstadt Tarnow in Polen zurückgekehrt.

Auch kulinarisch ist die Zeit dort nicht stehengeblieben: Die polnische Küche hat heute viele frischere und weniger fleischlastige Variationen zu bieten.

Nicht nur die Rezepte im Buch hat Marcin in Wort und Bild festgehalten – auch die Naturaufnahmen stammen von ihm.

Das Buch erschien heute im Christian Verlag und ist nun überall erhältlich.

© Fotos: Becca Tapert, Unsplash (1), Christian Verlag (1)

-> Gefällt Ihnen?
Folgen Sie mir: Facebook | Instagram | LinkedIn | Flipboard | Pinterest | Twitter

Exklusiv bei sierks.com: